Beverley Bellefield - Das Leben ist ein Abenteuer

Beverley Bellefield

Das Leben ist ein Abenteuer!

Ein Jahresrückblick

Für einen Jahresrückblick ist es noch viel zu früh, wir haben schließlich erst November. Für mich ist im letzten Jahr allerdings etwas ganz entscheidendes passiert. Aus diesem Grund blicke ich zurück: Vor ungefähr einem Jahr habe ich, neben ein paar anderen Kollegen,...
Mehr Lesen

Hallo!

So, heute ist also der Tag, an dem es passiert: Ich schreibe den ersten Beitrag in meinem eigenen Blog!Lange habe ich mich mit dem Gedanken getragen einen Blog ins Leben zu rufen und viele Ideen sind mir dazu durch den Kopf geschossen. Jetzt wo es also passiert: nix!...
Mehr Lesen

Umfrage enthüllt: Ungeahnter Optimismus bei Bloggern in Deutschland

2344 Blogger aus Deutschland haben sich an einer Umfrage zum Stand des Bloggens im Jahr 2013 beteiligt. Die Ergebnisse liefern interessante Einblicke. via netzwertig.com I Internetwirtschaft I Startups I Trends I Digitalisierung...
Mehr Lesen

Möhrenkuchen mit Frischkäse-Creme

Der Möhrenkuchen ist eigentlich ein Klassiker. Mit diesem abgewandelten Rezept gelingt er leicht und ist durch die Creme aus Frischkäse sehr raffiniert.

Mehr Lesen

Entscheidungen und das Leben

Entscheidungen und das Leben
Meine Begegnung mit Herrn Headhunter und was weiter geschah….

Mehr Lesen

Auf der anderen Seite vom Tisch

Es ist noch gar nicht so lange her, da war ich auf Jobsuche. Ich habe Bewerbungen geschrieben und Absagen erhalten. Ich habe Bewerbungen geschrieben und wurde zu Vorstellungsgesprächen eingeladen. Irgendwann bekam ich eine Zusage. Ich war überglücklich, aber nach den...

Gedanken zum Muttertag

Nach Wikipedia hat der Muttertag seinen Ursprung 1914 in der englischen und US-amerikanischen Frauenbewegung. Eigentliches Ziel war es, dass die Söhne nicht mehr in Kriegen geopfert werden sollen. Ab den 1860er-Jahren entstanden auch in Europa diverse Frauenbewegungen...

Was für ein Tag!

Heute früh bin ich, wie so oft, echt nicht aus dem Bett gekommen! Als mich endlich aus dem Bett und ins Bad gequält hatte, war ich schon locker 15 Minuten zu spät dran. Zeit gut machen konnte ich, weil ich mir meine Kleidung schon am Vorabend bereit gelegt hatte. Aus...