Für einen Jahresrückblick ist es noch viel zu früh, wir haben schließlich erst November. Für mich ist im letzten Jahr allerdings etwas ganz entscheidendes passiert. Aus diesem Grund blicke ich zurück:

Vor ungefähr einem Jahr habe ich, neben ein paar anderen Kollegen, die Kündigung erhalten! Das kam nicht aus heiterem Himmel, es hatte sich abgezeichnet. Aber wie das so ist, redet man sich gerne ein, dass es schon gut gehen wird. In diesem Fall ging es nicht gut! Mit meinem Resturlaub war ich ab Mitte November zu Hause. In meinem Kopf sagte ich mir: du hast noch Urlaub! Noch bist du nicht Arbeitslos, offiziell bist du noch im Urlaub! Trotzdem hatte ich mich natürlich gleich arbeitslos gemeldet und Bewerbungen hatte ich schon seit etlichen Wochen geschrieben. Ich war der festen Überzeugung spätestens ab Februar wieder einen neuen Arbeitsplatz zu haben. Auch dies ging nicht gut! Das war eine ziemlich frustrierende Zeit und irgendwann konnte ich den Satz: „Das wird schon werden!“ nicht mehr hören. Aber: Ich hatte mir Gedanken über meine Situation gemacht. Wo will ich hin, was will ich?

Ich wollte schon vor längerem eine Weiterbildung beginnen. Leider war nie wirklich Zeit dafür und kostengünstig ist sowas ja auch nicht wirklich. Somit hatte ich den Gedanken an eine Weiterbildung immer wieder aufgeschoben. Jetzt machte mich eine Arbeitskollegin darauf aufmerksam, dass es Weiterbildungen gibt, die vom Arbeitsamt gefördert werden. Also habe ich mich umgehört. Einen Kurs zum Social Media Manager hatte ich bereits absolviert. Ich hatte „Blut geleckt“ wie man so schön sagt. Ich hatte nur nicht das Gefühl, loslegen zu können. Die Theorie war kein Problem, aber die Praxis…. Wie setze ich das Gelernte richtig um? Zudem konnte es in meinem Berufsfeld auch nicht schaden sich Online-Kenntnisse anzueignen.

Als ich im Januar völlig frustriert meinen ersten Termin bei der Agentur für Arbeit bekam, war ich gut gerüstet. Ich hatte die Unterlagen für meine Wunsch-Weiterbildung dabei, meine Bewerbungsunterlagen und einen kleinen Fragenkatalog. Ich durfte am Kurs „Perspektiven wechsel“ teilnehmen. Dieser Kurs sollte mir helfen festzustellen, ob ich für mich die richtigen Entscheidungen getroffen hatte. Wie sich herausstellte waren die Berufsberater meiner Meinung und unterstützen mich bei meinem Wunsch. So konnte ich im Februar meine Weiterbildung „New Media Marketing“ beginnen. Finanziert wurde das ganze von der Agentur für Arbeit.

Vier Monate hat es gedauert. Mit Prüfungen und Projektarbeiten und ganz viel Übungen. Eine Übung war übrigens dieser Blog! Rückblickend muss ich immer noch schmunzeln wenn ich sehe, was aus mir geworden ist. Hätte mir früher jemand gesagt, ich würde unter die Blogger gehen, Webseiten bauen und Social Media Kanäle pflegen – ich hätte schallend gelacht. Jetzt hänge ich an meinem Blog, freue mich wahnsinnig über jeden neuen Follower bzw. Besucher und verfolge gespannt meine Statistiken. Nebenbei betreue ich kleine Projekte. In den meisten Fällen geht es dabei um den Aufbau von Webseiten und Social Media spielt natürlich auch eine Rolle. Diese Weiterbildung hat meinem Leben eine komplett neue Richtung gegeben. Aber ich habe nicht nur neue Fähigkeiten und Kenntnisse erworben, ich habe auch neue Freunde gewonnen! Gemeinsam sind wir durch schwierige Zeiten gegangen, haben uns gegenseitig unterstützt und Mut gemacht. Nicht nur für die Prüfungen, auch für Bewerbungen und Vorstellungsgespräche und vor allem, wenn es mal wieder Absagen hagelte. Jeder von uns ist seinen Weg gegangen, einige sind noch auf der Suche und werden hoffentlich auch bald ankommen. Wir treffen uns immer noch regelmäßig, haben engen Kontakt zueinander und unterstützen uns weiterhin – in allen Lebens- uns SEO-Lagen!

Ich habe übrigens am 01.10. meine neue Arbeitsstelle angetreten – und ich lerne wieder! Es nimmt wohl nie ein Ende, aber das will ich auch gar nicht. Nicht dazu lernen bedeutet für mich, in der eigenen Entwicklung stehen zu bleiben. Und ich habe noch so viel vor! Jetzt geht dieses Jahr bald zu Ende, was das neue Jahr wohl für mich bereit hält?

%d Bloggern gefällt das: