Vor ein paar Wochen hat mich ein Headhunter kontaktiert. Das ist ja für sich schon mal eine aufregende Angelegenheit. Er war sehr nett und hat mir von einer offenen Position erzählt, welche es zu besetzten gilt.  Nachdem sich dies sehr interessant angehört hatte, habe ich ihm dann mal von mir erzählt, was ich bisher so gemacht hatte und was grade so bei mir passiert. Er war begeistert und nachdem wir unsere Email Adressen ausgetauscht hatten hat er mir eine Stellenbeschreibung zukommen lassen. Spannende Aufgabenstellung! Ich dachte mir, da ich nichts zu verlieren habe, ziehe ich das ganze mal weiter durch und schau was passiert.

Vor ein paar Tagen hatte ich nun ein persönliches Gespräch mit dem Kollegen-Headhunter. 2 Stunden hat er mich auseinander genommen und als ich zu Hause war, wollte ich nur noch auf die Couch! An den Tagen danach ging mir dieses Gespräch immer wieder durch den Kopf. Das negative Gefühl, was sich direkt bei mir eingestellt hatte nachdem ich wieder sicher in meinem Auto sass, blieb! Nach intensiven Überlegungen hatte ich mich also entschieden dem ganzen ein Ende zu machen. Ich wollte den beiden Herren mitteilen, das ich für die Position nicht zur Verfügung stehe. So wollte ich zum einen meinen Grübeleien ein Ende bereiten und zum anderen diejenige sein, die Absagt. Ist ja auch beim Schlussmachen immer cooler die Erste zu sein! 🙂 Mittlerweile war ich sowieso zu der Einstellung gelangt, dass ich nicht die richtige für diese Position bin. Ich entschied mich, statt anzurufen lieber eine Email zu schreiben. Dann öffnete ich mein Email Programm und hatte doch tatsächlich eine Email von Herrn Headhunter! Er schrieb, das Gespräch mit seinem Kollegen wäre sehr positiv gewesen, man wäre sehr von mir angetan und hätte gern noch ein paar Unterlagen von mir!

Wie lautet doch gleich der Spruch: Das Leben ist das was passiert während du noch darüber nachdenkst? Bingo! Gestern habe ich nun die gewünschten Unterlagen geschickt. Jetzt frage ich mich: habe ich eine so falsche Selbsteinschätzung, oder erhalte ich in den nächsten Tagen eine Absage? Es bleibt also weiterhin spannend – wie immer!

%d Bloggern gefällt das: