Ich habe mal wieder etwas ausprobiert: Lachs aus dem Ofen

Ofen auf 200 Grad vorheizen, den Lachs unter kaltem Wasser abspülen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Mit der Haut nach unten auf das Backpapier legenLachs aus dem Ofen 1  und die obere Seite würzen. Ich habe Kräutersalz und Pfeffer verwendet. Auf den Lachs kommen dann Zitronen Scheiben. Da ich mir bei meinen Zitronen nicht mehr wusste ob sie unbehandelt waren oder nicht habe ich kurzerhand die Schale abgeschnitten. Lachs aus dem Ofen 2 Mit einem zweiten Bogen Backpapier abdecken Lachs aus dem Ofen 3 und für ca. 20 Minuten in den Ofen (untere Schiene) schieben. Wenn die Zeit um ist, das Backpapier vorsichtig entfernen (heiß!) Lachs aus dem Ofen 4und zum servieren anrichten.

Bei mir gab es dazu Rahmspinat und Stampfkartoffeln. Die Kartoffeln habe ich etwas aufgepeppt: eine Knoblauchzehe in eine Tasse pressen und mit 1-2 Esslöffeln Olivenöl vermischen. Das ganze dann über die gestampften Kartoffeln geben und gut durchmischen. Lachs aus dem Ofen 5

Da absolut nichts übrig geblieben ist, wird es dieses Gericht wohl wieder geben. Ich hoffe, euch schmeckt es auch!

P.S.: Das ganze funktioniert natürlich auch mit Tiefkühl Lachs, er sollte allerdings aufgetaut sein. Also nicht vergessen die TK-Packung am Vorabend in den Kühlschrank zu legen. 🙂

%d Bloggern gefällt das: